Cypripedium calceolus

Gelber, Rotbrauner Frauenschuh

Der Frauenschuh (Cypripedium calceolus) ist eine heimische und geschützte Art. Man kann ihn über den Staudenfachhandel beziehen. Wild wachsend besiedelt er Laub- und Nadelwälder.

Seine gelb-braunen Blüten zeigt er im Mai und Juni, er kann Höhen zwischen 15 und 80 Zentimetern erreichen. Für die Kultur im Garten wird Geduld benötigt, da er nur langsam wächst.

Cypripedium calceolus

Steckbrief
  1. Art: Naturform
  2. Herkunft: Europa bis Asien – heimische Art
  3. Größe: 15 bis 80 Zentimeter
  4. Standort: absonnig bis halbschattig
  5. Boden: durchlässiger und lockerer Mix mit Lehm, Sand, Bimskies/Tongranulat, feinem Rindenmulch – Waldboden
  6. Winterhart: ja, bis -20 °C
  7. Vermehrung: Teilen

Pflege

Standort: Cypripedium calceolus eignet sich für absonnige bis halbschattige Standorte, ohne die pralle Mittagssonne des Sommers.

Boden: Der Boden sollte locker und durchlässig sein. Es werden Mischungen für Cypripedien und andere Erdorchideen angeboten.

Wer selbst mischen möchte, kann Tongranulat, Sand, Bimskies oder feinen Rindenmulch verwenden. Je nach Bodenbeschaffenheit.

Gießen: Ganzjährig gleichmäßig feucht aber nicht tropfnass wird gewünscht.

Düngen: Der beste Dünger ist ein lebendiger Boden. Bei mir dürfen Pflanzenteile in den Beeten verrotten, sie bieten den Regenwürmern Nahrung, die die Erde mit ihrem Kot düngen.

Zudem gieße ich gelegentlich mit Teichwasser.

Überwintern: Der Frauenschuh kann ohne Schutz überwintert werden.

Schneckenschutz: Leider ist Cypripedium calceolus bei Schnecken sehr beliebt. Sie können die jungen Triebe im Frühjahr in wenigen Stunden abfressen. Dann kann es sein, dass er erst im Folgejahr wieder austreibt.

Kleine Exemplare lassen sich durch Schneckenringe vor diesem Kahlfraß schützen. Für die Großen ist ein Schneckenzaun besser geeignet.

Orchideen Pflege Basiswissen: