Oncidium-Hybriden

Zur Gattung Oncidium zählen mehrere hundert Arten, die im tropischen und Subtropischen Amerika beheimatet sind. Darunter befinden sich Zwerge, die nur ungefähr 10 Zentimeter hoch werden. Die Großen können es auf eine Höhe von 80 Zentimeter bringen.

Oncidium-Hybride

Unbekannte Oncidium-Hybride

Steckbrief
  1. Art: Hybriden
  2. Herkunft: nicht natürlich vorkommend
  3. Größe: 10 bis 80 Zentimeter
  4. Standort: hell bis halbschattig, Morgen-/Abendsonne, im Sommer auch auf dem Balkon
  5. Gießen: durchdringend im Sommer, schlückchenweise im Winter, an- aber nicht austrocknen lassen
  6. Düngen: Flüssigdünger alle 4 bis 8 Wochen in der Wachstumszeit
  7. Temperatur: Zimmertemperatur im Sommer, bei 15 bis 20 °C überwintern
  8. Substrat: Spaghnum, Rindensubstrat, aufgebunden
  9. Vermehrung: Teilung

Pflege

Standort: Optimal ist ein heller Standort, mit Morgen-, Abend- und Wintersonne. Die Mittagssonne des Sommers wird vertragen, wenn der Topf mit Abstand hinter dem Fenster steht. Bilden sich schwarze Flecken auf den Blättern, kann das ein Hinweis auf zu starke Besonnung sein.

Während des Sommers eignet sich auch ein halbschattiges Plätzchen im Garten oder auf dem Balkon.

Substrat: Es können die Standardmischungen auf Rindenbasis verwendet werden.

Gießen: Wenn sich die Oncidium-Hybriden im Wachstum befinden, darf durchdringend gegossen werden. Bevor gewässert wird, sollte das Substrat angetrocknet sein.

Staunässe kann zum Verfaulen der Wurzeln führen. Bei zu trockenem Substrat neigen die Oncidien zu Knitterwuchs.

Im Winter wird nur schlückchenweise gewässert.

Sprühen: Auf der sicheren Seite ist, wer seine Orchideen regelmäßig besprüht. Im Sommer täglich und im Winter jeden 2. oder 3. Tag. So erhalten sie ausreichend Feuchtigkeit, falls das Substrat austrocknen sollte.

Oncidium-Blüten

Düngen: Während der Wachstums- und Blütezeit reichen 4- bis 8-wöchige Gaben mit halb konzentriertem Orchideendünger.

Überwintern: Damit die Oncidium-Hybriden blühen, ist ein kühler Winterstandort, bei Temperaturen um die 15 °C ideal. Die Wassergaben werden reduziert bis sich der Blütenansatz zeigt.

Basisinfos: Verblühte Triebe bilden keine weiteren Blüten mehr aus. Nach einigen Wochen erscheinen Seitentriebe, die, wenn sie ausgewachsen sind, was 7 bis 10 Monate dauern kann, blühen.

Vermehren

Die Vermehrung kann durch Teilung erfolgen.

Orchideen Pflege Basiswissen:

Verwandte Pflanzen: