× Miltonidium „Bartley Schwarz“

Handelsname: Cambria

× Miltonidium „Bartley Schwarz“ ist keine natürlich vorkommende Art, sondern eine Hybride aus Miltonia „Red Pali“ × Oncidium „Honolulu“. Bei den Elternarten* handelt es sich ebenfalls um Hybriden (Kreuzungen).

Im Handel wird sie, wie viele andere Mehrgattungshybriden auch, als Cambria** angeboten.

Miltonidium Bartley Schwarz

Steckbrief
  1. Art: Hybride
  2. Herkunft: nicht natürlich vorkommend
  3. Größe: 30 bis 70 Zentimeter
  4. Standort: hell bis halbschattig, Morgen-/Abendsonne, im Sommer auch auf dem Balkon
  5. Gießen: durchdringend im Sommer, schlückchenweise im Winter, an- aber nicht austrocknen lassen
  6. Düngen: 4- bis 8-wöchig in der Wachstumszeit
  7. Temperatur: Zimmertemperatur im Sommer, bei 15 bis 20 °C überwintern
  8. Substrat: Rindensubstrat
  9. Vermehrung: Teilung

Pflege

Standort: Helle bis halbschattige Standorte, mit Morgen-, Abend- und Wintersonne sind geeignet. Die sommerliche Mittagssonne wird nur vertragen, wenn der Topf während dieser Zeit mindestens 50 Zentimeter hinter dem Fenster steht.

× Miltonidium „Bartley Schwarz“ kann halbschattig auf dem Balkon oder im Garten übersommert werden.

Substrat: Handelsübliche Orchideensubstrate auf Rindenbasis können zum Einsatz kommen.

Gießen: Während der Wachstumszeit, solange sich Triebe oder Blüten ausbilden, durchdringend. Es gibt soviel Wasser, bis das Substrat nichts mehr aufnimmt. In den Untersetzer ablaufende Reste entfernt man nach einigen Minuten. Bis zur nächsten Wassergabe sollte das Substrat gut an-, aber nicht austrocknen dürfen.

Zusätzlich können die Luftwurzeln jeden oder jeden 2. Morgen besprüht werden.

Düngen: Im ersten Jahr nach dem Kauf oder Umtopfen ist keine Düngung erforderlich. Handelsübliche Orchideen-Substrate sind vorgedüngt.

Anschließend reichen 4- bis 8-wöchige Gaben mit Flüssigdünger für Orchideen oder einem halbkonzentrierten Flüssigdünger für Zimmerpflanzen. Gedüngt wird nur, wenn die Orchidee wächst, zumeist ist das von April bis September.

Miltonidium Bartley Schwarz

Überwintern: Für den Ansatz von Blüten sind ein mäßig warmer Winterstandort zwischen 15 und 20 °C oder ein Plätzchen mit schwankenden Temperaturen ideal.

Während der kalten Jahreszeit hält man das Substrat trockener, aber ohne es ganz austrocknen zu lassen. Es wird nur schlückchenweise gegossen und nicht gedüngt.

Miltonidium Bartley Schwarz Miltonidium Bartley Schwarz

Vermehren

× Miltonidium „Bartley Schwarz“ lässt sich durch Teilung vermehren. Wie das geht, habe ich hier beschrieben.

* Oncidium „Honolulu“ basiert auf O. „Moir“ (= O. altissimum x O. leucochilum) und O. leucochilum. Zu Miltonia „Red Pali“ konnte ich keine Informationen finden.
** Die „echte“ Vuylstekeara Cambria vom Züchter Charles Vuylsteke basiert auf Arten der Gattungen Miltonia, Odontoglossum und Cochlioda.

Vuylstekeara Cambria

Vuylstekeara Cambria „Lensings Favorit“

Orchideen Pflege Basiswissen:

Verwandte Pflanzen: