Macodes sanderiana

Juwelorchidee

Die Gattung Macodes beinhaltet ungefähr 11 Arten, die in Südostasien heimisch sind und terrestrisch oder epiphytisch wachsen. Davon dürften Macodes sanderiana und M. petola die populärsten sein. Sie werden wegen ihrer attraktiv gefärbten Blätter geschätzt, denen sie den Trivalnamen Juwelorchidee verdanken.

Macodes sanderiana

Steckbrief
  1. Art: Naturform
  2. Herkunft: Malaysia bis Vanuatu
  3. Größe: Blätter bis 15 Zentimeter, Blütenstand bis 35 Zentimeter
  4. Standort: hell bis halbschattig, keine Mittagssonne im Sommer
  5. Substrat: feine Pinienrinde, pur oder mit Kräutererde und Bimskies gemischt
  6. Gießen: an- aber nicht austrocknen lassen
  7. Düngen: nein
  8. Temperatur: Zimmertemperatur ganzjährig, bei mindestens 15 °C überwintern
  9. Vermehrung: Teilen, Stecklinge

Pflege

Standort: Macodes sanderiana eignet sich für helle bis halbschattige Standorte. Etwas Morgen- oder Abendsonne sowie die Wintersonne vertägt sie. Die pralle Mittagssonne des Sommers sollte man ihr nicht zumuten.

Substrat: Feine Pinienrinde pur oder gemischt mit Sphagnum kann zum Einsatz kommen. Ich verwende eine Mischung aus Pinienrinde, Anzuchterde* und grobem Bimskies im Verhältnis 2:1:1.

Obwohl die Juwelorchidee terrestisch wächst, benötigt sie ein lockeres und durchlässiges Substrat.

Gießen: Das Substrat sollte zwischen den Wassergaben an-, aber nicht austrocknen dürfen. Staunässe und Ballentrockenheit werden nicht vertragen.

Mit Regenwasser oder gefiltertem Wasser gießen.

Düngen: Da ich eine Erdmischung mit Humusanteil verwende, dünge ich nicht zusätzlich.

Juwelorchidee

Die Blüten der auch als Juwelorchidee bekannten Macodes sanderiana.

Temperatur: Ideal ist ein ganzjährig warmer Standort. Im Winter sollte Macodes sanderiana nicht für längere Zeit unter 15 °C platziert werden.

Macodes petola

Macodes petola

Vermehrung

Stecklinge und das Teilen von älteren Exemplaren sind möglich.

* Anzuchterden sind in der Regel nur organisch und nicht mineralisch vorgedüngt.

Orchideen Pflege Basiswissen: