Paphiopedilum callosum

Paphiopedilum callosum

Frauenschuh

Das Verbreitungsgebiet von Paphiopedilum callosum erstreckt sich von Indo-China bis nach Malaysia. Von diesem Frauenschuh gibt es 4 natürlich vorkommende Formen (var.) sowie einige durch Züchtung entstandene Sorten. Desweiteren ist die Art an vielen Hybriden beteiligt, wie zum Beispiel an dem populären P. „Maudiae“*.

Paphiopedilum callosum
Paphiopedilum callosum „Thailandense“
Steckbrief
  • Art: Naturform
  • Herkunft: Indo-China bis Malaysia
  • Größe: Blätter bis 15 Zentimeter, Blütenstand bis 35 Zentimeter
  • Standort: hell bis halbschattig, keine Mittagssonne im Sommer
  • Gießen: an- aber nicht austrocknen lassen
  • Düngen: Flüssigdünger alle 4 bis 8 Wochen in der Wachstumszeit
  • Temperatur: Zimmertemperatur ganzjährig oder bei 15 °C überwintern
  • Substrat: Pinienrinde, pur oder mit Blumenerde und Bimskies gemischt
  • Vermehrung: Teilen

Die Gattung Paphiopedilum

Der Gattung Paphiopedilum werden derzeit ungefähr 95 Arten und 30 natürliche vorkommende Hybriden (Kreuzungen) zugerechnet. Heimisch sind diese zumeist terrestrisch (in der Erde) oder litophytisch (auf/zwischen Steinen) wachsenden Orchideen im tropischen und subtropischen Asien.

Der Volksmund kennt sie als Frauenschuhe oder Venusschuhe, wie auch die Arten der nahe verwandten Gattungen Cypripedium und Phragmipedium.

* Mit welchen Arten P. callosum noch gekreuzt wurde, können Sie hier recherchieren.