Zygopetalum-Hybriden

Die meisten der ungefähr 14 Zygopetalum-Arten stammen aus Brasilien. Nur Z. maxillare ist auch in Argentinien und Z. maculatum in Peru heimisch.

Die Blütezeit der Hybriden (Kreuzungen) liegt im Herbst. Die Triebe bilden ihre Pseudobulbe (Verdickung) erst nach der Blüte aus.

Zygopetalum Artur Elle

Bei Zygopetalum „Artur Elle“ handelt es sich um eine Sortengruppe.

Steckbrief
  1. Art: Hybriden
  2. Herkunft: nicht natürlich vorkommend
  3. Größe: 30 bis 60 Zentimeter
  4. Standort: hell bis halbschattig, Morgen-, Abend- und Wintersonne, im Sommer auch auf dem Balkon
  5. Gießen: durchdringend im Sommer, schlückchenweise im Winter, an- aber nicht austrocknen lassen
  6. Düngen: Flüssigdünger alle 4 bis 8 Wochen in der Wachstumszeit
  7. Temperatur: Zimmertemperatur im Sommer, überwintern bei 15-20 °C
  8. Substrat: Rindensubstrat
  9. Vermehrung: Teilung

Pflege

Standort & Temperatur: Der Herkunft ihrer Eltern entsprechend, die auch Höhenlagen zwischen 700 und 1300 Metern besiedelt haben, mögen es die Zygopetalum-Hybriden nicht zu warm.

Gut aufgehoben sind sie an einem hellen Standort, mit Morgen-, Abend- und Wintersonne. Sie eignen sich für das Nordfenster und können auf dem Balkon übersommert werden.

Die optimalen Temperaturen sollten im Sommer zwischen 20 und 28 °C und im Winter zwischen 15 und 20 °C liegen. Nachts dürfen es ein paar Grad weniger sein.

Während der heißen Sommerwochen können sie ihr Wachstum einstellen. Die Hitze schadet ihnen nicht.

Substrat: Eine Mischung mit groben Rindenstücken ist ideal. Die Zygopetalum-Hybriden wachsen ausladend, mit vielen Blättern. Der Topf sollte nicht zu klein sein.

Gießen: Wenn sich die Orchideen im Wachstum befinden, kann durchdringend gegossen werden. Es gibt soviel Wasser, bis sich das Substrat damit vollgesogen hat. In den Untersetzer/Übertopf aublaufende Reste müssen nach ein paar Minuten entfernt werden. Bis zum nächsten Gießen sollte das Substrat gut an-, aber nicht austrocknen dürfen.

In den Ruhezeiten wird nur schlückchenweise gewässert, auch jetzt darf das Substrat nicht austrocknen.

Sprühen: Werden die Luftwurzeln alle 2 bis 4 Tage besprüht, darf das Substrat auch mal austrocken, ohne das es den Zygopetalum-Hybriden schadet.

Düngen: Orchideendünger in der halben Konzentration kann man, wenn sich die Orchideen im Wachstum befinden, 4- bis 8-wöchig verabreichen.

Zygopetalum Louisendorf

Zygopetalum „Louisendorf“

Vermehren

Die Hybriden und Arten der Gattung Zygopetalum können durch Teilung vermehrt werden.

Orchideen Pflege Basiswissen: