Odontoglossum-Hybriden

Cambria, Mehrgattungshybriden

Die Auswahl an Hybridzüchtungen, an denen Arten aus der Gattung Odontoglossum beteiligt sind, ist unüberschaubar groß. Eine klitzekleine Auswahl finden Sie am Ende des Artikels.

Die Naturformen stammen aus Südamerika, wo sie kühle Höhenlagen besiedeln. Durch das Kreuzen mit Arten aus anderen Gattungen sind nicht nur viele attraktive Sorten entstanden, diese Hybriden eignen sich auch gut für die Pflege auf der Fensterbank.

Verkauft werden sie häufig als Cambria. Dieser Name wurde früher nur für die Sorten der × Vuylstekeara-Gruppe verwendet.

Vuylstekeara Cambria

Vuylstekeara Cambria „Lensings Favorit“

Steckbrief
  1. Art: Hybriden
  2. Herkunft: nicht natürlich vorkommend
  3. Größe: 30 bis 100 Zentimeter
  4. Standort: absonnig bis halbschattig, Morgen-/Abend- und Wintersonne, auf dem Balkon übersommern
  5. Gießen: durchdringend während der Wachstumszeit, schlückchenweise in der Ruhephase, an- aber nicht austrocknen lassen
  6. Düngen: 4- bis 8-wöchig in der Wachstumszeit
  7. Temperatur: Zimmertemperatur im Sommer, bei 10 bis 20 °C überwintern
  8. Substrat: Rindensubstrat
  9. Vermehrung: Teilung

Pflege

Besonderheiten: Innerhalb einer so großen Sortengruppe, können die Ansprüche an Licht, Wasser, Temperatur und Nährstoffe zwischen den einzelnen Sorten variieren. Je nachdem welche Arten zusammengekreuzt wurden.

Bitte verstehen sie die folgenden Infos als lockere Empfehlungen. Es kann sein, dass sie nicht nicht bei allen Mehrgattungshybriden funktionieren und Sie experimentieren müssen.

Standort: Im Zimmer ist während des Sommers ein heller Standort, mit Morgen- oder Abendsonne und im Winter ein vollsonniges Plätzchen optimal.

Auf dem Balkon wird auch Halbschatten vertragen. Falls nötig, müssen die Odontoglossum-Hybriden dort langsam an die nicht mehr durch ein Fenster gefilterte Sonne gewöhnt werden.

Wenn sich die Temperaturen dauerhaft bei 10 °C einpendeln, kommen sie wieder ins Haus.

Substrat: Feine bis grobe Mischungen für epiphytisch wachsende Orchideen eignen sich.

Gießen: Das Substrat muss gut an-, aber nicht austrocknen dürfen zwischen den Wassergaben.

Wenn es warm ist, die Orchideen wachsen und sich neue Blätter oder Blütenknopsen zeigen, können sie durchdringend gegossen werden. Sie erhalten soviel Wasser, bis sich das Substrat damit vollgesogen hat. In den Untersetzer ablaufende Reste entfernt man nach ein paar Minuten.

Im Winter, vor allem an kühlen Standorten, wird nur schlückchenweise gewässert. Aber auch jetzt sollte das Substrat nicht austrocknen.

Sprühen: Den besten Schutz vor zu trockenem Substrat, bietet das allmorgendliche Besprühen der Luftwurzeln.

Die Luftfeuchtigkeit erhöht sich dadurch aber nur kurz.

Düngen: Mit flüssigem Gemüse- oder Orchideendünger monatlich bis 8-wöchig, wenn sich die Cambria-Hybriden im Wachstum befinden.

Im ersten Jahr nach dem Kauf oder Umtopfen ist keine Düngung erforderlich. Auch Fertigsubtrate für Epiphyten sind vorgedüngt.

Wilsonara Kolibri

× Wilsonara „Kolibri“ wird nur ungefähr 30 Zentimeter hoch.

Überwintern: Viele Mehrgattungshybriden lassen sich gut zwischen 15 und 20 °C überwintern und blühen sogar bei Temperaturen darüber noch.

Nach der Blüte: Die Blütenstände können abgeschnitten werden, wenn sie vertrocknet sind. An verblühten Trieben bilden sich keine neuen Blüten.

Zeitgleich zum Verblühen oder einige Wochen später, je nach Sorte, erscheinen neue Triebe. Sie sind nach ungefähr 9 Monaten ausgewachsen und blühfähig.

Wenn „die Cambria“ nicht blühen will kann es hilfreich sein, sie für ein paar Wochen kühl (12-18 °C) oder an einem Standort mit schwankenden Tages- und Nachttemperaturen zu platzieren. Reduzierte Wassergaben können sich ebenfalls positiv auf den Blütenansatz auswirken.

Vermehren

Die Sorten aus dieser Gruppe lassen sich gut durch Teilung vermehren. Wie man dabei vorgeht, habe ich hier beschrieben.

Mehrgattungshybriden

  • × Beallara = Brassia × Cochlioda × Miltonia × Odontoglossum
  • × Burrageara = Cochlioda × Miltonia × Odontoglossum × Oncidium
  • × Colmanara = Miltonia × Odontoglossum × Oncidium
  • x Odontioda = Odontoglossum × Cochlioda
  • × Odontobrassia = Brassia × Odontoglossum
  • × Vuylstekeara = Cochlioda × Miltonia × Odontoglossum
  • × Wilsonara = Cochlioda × Odontoglossum × Oncidium

Die komplette Liste gibt es hier –>

Orchideen Pflege Basiswissen:

Verwandte Pflanzen: